Sommerpause 2016 und ‚Menck-Mal‘

8. August bis 5. September 2016

Das Stadtteilarchiv Ottensen bleibt in dieser Zeit für Besucher geschlossen. Nur sehr dringende Anfragen per Mail oder Telefon werden beantwortet, alle anderen ab dem 6. September.

oevelgoenne-badende

‚Menck-Mal‘

baggervorfuehrung-2016

Zur Vorführung des Menck-Baggers am 9. Juli kamen sehr viele Besucher, auch der NDR war mit einem Team vor Ort und filmte für das Hamburg Journal. Wer den sehr gelungenen Filmbeitrag verpasst hat, kann hier in der Mediathek noch einmal nachsehen.

zur Baggervorführung

Japanisch-Deutscher Stadtteildialog

14. – 17. Juli 2016

im Stadtteilarchiv Ottensen, 22765 Hamburg, Zeißstraße 28

Performance / Führung
Do. 14.07. 2016, 14 – 16 Uhr
Treff:
Stadtteilarchiv Ottensen, Zeißstraße 28

„TSU MA MA RE – Eine Kunstperformance von Tamaho MORIWAKI

japan-2016

In der ostjapanischen Stadt Rikuzentakata, die bei dem Tsunami am 11. März 2011 zu 80 Prozent zerstört wurde, führte sie, eine selbstgefertigte Fuchsmaske tragend, Kinder aus tsunamigefährdeten Gebieten in sichere Gefilde. Dabei bezog sie die Teilnehmer an verschiedenen Stationen in ihre Performances mit ein. Alle Performances wurden mit einer Kamera im Auge einer Fuchsmaske aufgezeichnet und gezeigt. „TSU MA MA RE“ in Ottensen zeigt uns, wie wir den Gefahren, die uns im täglichen Leben bedrohen, entkommen können.

Poster Sonder-Ausstellung
Do. 14.7. – Sa. 16.7.,  12 – 18 Uhr und So. 17.7., 12 – 15 Uhr
Stadtteilarchiv Ottensen – Kesselhaus, Zeißstraße 28

Studierende der Universität Meiji zeigen ihre „Poster“zum Wiederaufbau in Rikuzentakata/Nordostjapan und zu 30 Jahre Katastrophenschutz und Stadtentwicklung mit Kunst in Mukojima/Tokyo

japan-2016-2

Baggervorführung

 bagger-2016-2 bagger-2016-1

Vorführung „Menck-Mal“

Sa., 9. Juli 2016 zwischen 11.45 und 12.15 Uhr
Nachdem vor fast genau einem Jahr die letzte Vorführung des historischen und noch funktionstüchtigen Menck Baggers stattfand, haben wir jetzt einen Termin für die erste Vorführung 2016 gefunden. Seit 18 Jahren steht er nun an der Ecke Nöltingstraße – Am Born, der Bagger M 152 (Baujahr 1954). Einziger sichtbarer Hinweis auf die Firma Menck & Hambrock in Ottensen, der einst größten Maschinenfabrik im Stadtteil.

Die Wartung und das Vorführen des Baggers sind immer mit Kosten verbunden. Wir wollen auch diese Vorführung zum Anlass nehmen für das „Menckmal“ um Spenden zu werben (auf Wunsch gegen Spendenbescheinigung). Die angepeilte nächste Vorführung im Spätsommer/Herbst wird rechtzeitig angekündigt.

Stadtteilarchiv Ottensen e.V.
Stichwort: Menckmal
Haspa – IBAN: DE63 2005 0550 1257 1212 26
Kto.Nr. 1257 121 226
Blz 20050550 – BIC: HASPDEHHXXX